Uganda ist Ostafrika in Perfektion – tierreich, abwechselungsreich, ursprünglich und sicher!

Hier verläuft der Safari-Toursimus noch in sehr ruhigen Bahnen. Nicht selten werden Sie bei Tierbeobachtungen ganz alleine sein und nicht durch eine hohe Anzahl von Safari-Fahrzeugen gestört, wie dies in Tansania oder Kenia häufig der Fall ist.

Auch der Tierreichtum von Uganda sollte nicht unterschätzt werden! So erleben Sie an einem Flusslauf im Queen Elisabeth Nationalpark die höchste Konzentration von afrikanischen Flusspferden. An anderer Stelle treffen Sie auf eine der höchsten Konzentrationen und Vielfalt von Primaten in ganz Afrika. Doch auch an Großwild, Raubwild und Antilopen präsentiert Uganda ein sehr breites Spektrum. Die Vogelwelt ist ebenfalls einzigartig und sehr artenreich. In den Nebelbergen des Bwindi-Nationalpark können Sie optional die letzten freilebenden Berggorillas besuchen.

Zusätzlich bietet Uganda eine große landschaftliche Vielfalt. Von großen Savannen (wie in der Serengeti), Bergregionen, Waldgebieten bis hin zum tropischen Urwald ist hier alles anzutreffen. Desweiteren gibt es im ganzen Land reizvolle Flussläufe und Seengebiete. So ermöglicht es Uganda, auf einer Safari nicht nur alles vom Fahrzeug aus zu erleben. Viele kleine Wanderungen und Bootstouren gestalten unsere Erlebnisreisen durch das Land sehr abwechselungsreich.

Mit einer Höhenlage von durchschnittlich 1.300 m über dem Meeresspiegel bietet Uganda ein sehr angenehmes Klima.

Dies alles sind beste Voraussetzungen für unvergessliche Safari-Erlebnisreisen! Sind Sie dabei?